Underboob Tattoo Trends

Sternum Tattoo/ Underboob Tattoo

Entscheidet man sich dazu seinen Körper mit einem Tattoo für alle Ewigkeit zu verzieren, so ist die passende Körperstelle mindestens genauso wichtig wie das ideale Motiv. Hierzu bieten sich unzählige verschiedene Regionen des menschlichen Körpers an. Für Frauen stellt neben Unterarm, Schulterblatt oder auch Oberschenkel das Brustbein eine sehr beliebte und nahezu perfekte Grundlage für eine ganz besonders schöne Tätowierung dar. Viele Frauen entschieden sich ganz bewusst dazu sich ein Tattoo zwischen oder unterhalb ihrer Brüste stechen zu lassen. Derartige Tätowierungen werden als Underboob Tattoo oder aber Sternum Tattoo bezeichnet. Die sogenannten Underboob Tattoos werden, wie der Name bereits erahnen lässt, unterhalb der Brust gestochen. Ein Sternum Tattoo hingegen zeichnet sich dadurch aus, dass es zwischen den beiden Brüsten gestochen wird. Diese Form der Körperkunst kann sodann nach Belieben das Brustbein entlang ausgeweitet werden. Viele Sternum Tattoos beginnen zwischen den Brüsten und reichen häufig bis weit unterhalb der Brüste. Wie groß und aufwendig ein solches Tattoo schließlich werden soll, ist von dem geplanten Motiv und der Umsetzung dieses abhängig.

Was macht Sternum Tattoos/ Underboob Tattoos so beliebt?

Sternum und Underboob Tattoos liegen bereits seit einer ganzen Weile voll im Trend und sind unter Tattooliebhabern äußerst beliebt. Schaut man sich auf Tattoo-Austellungen, Websites oder auch auf den sozialen Medien um, kann man dem stetig wachsenden Trend kaum entkommen. Ein Grund für diese Beliebtheit ist in jedem Falle, dass das Brustbein eine sehr attraktive und ideal geeignete Körperstelle zum Tätowieren darstellt. Aufgrund des symmetrischen Verlaufs des Brustbeins lassen sich unzählige Muster und Motive an diese Körperregion anpassen. Zudem kommt ein Tattoo unterhalb oder zwischen der weiblichen Brust besonders gut zur Geltung und kann durch passende Bekleidung und Accessoires perfekt in Szene gesetzt werden. Ein Underboob Tattoo ist somit ein absoluter Hingucker, der eine äußerst erotische und anziehende Wirkung versprüht.

Ein weiterer ganz entscheidender Faktor, der für das Stechen von einem Tattoo Motiv im Brustbereich oder entlang des Brustbeins spricht, ist, dass diese Körperstelle vor unerwünschten Blicken problemlos versteckt werden kann. Beim Tragen legerer Alltagskleidung kann ein solches Tattoo im Handumdrehen verborgen werden. Dies ist besonders für diejenigen Menschen von erheblicher Bedeutung, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit oder ihrer Stellung innerhalb der Gesellschaft keine sichtbaren Tätowierungen tragen dürfen oder sollen.

Beliebte Motive für Sternum und Underboob Tattoos

Grundsätzlich bietet das Brustbein ausreichend Platz für jegliche Arten von Motiven. Es gibt jedoch das eine oder andere Tattoo Motiv, das bei Frauen derzeit besonders beliebt ist. Hierzu zählen unter andere etwaige Blumenmotive. Blumen können in allen Farben, Formen und Variationen das Brustbein zieren. Sie strahlen Harmonie aus und wirken besonders feminin und zierlich, keinesfalls zu derb oder überladen. Auch kleinere geometrische Figuren oder klassische bedeutsame Symbole wie Herzen, Kreuze, Federn, Sterne oder Ähnliches lassen sich ideal zu einer ausdrucksstarken Sternum/ Underboob Tätowierung verwandeln.

Im Hinblick auf die Größe und Ausdehnung des jeweiligen Tattoos sind aufgrund der großzügigen Fläche keinerlei Grenzen gesetzt. Gleiches gilt selbstverständlich auch für die Wahl des gewünschten Motives. Wer sich für ein Tattoo im Brustbereich entscheidet, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und seine Vorstellungen und Ideen zu einem einzigartigen, beeindruckenden Kunstwerk verschmelzen lassen. Ob die Tätowierung eine rein ästhetischen Ursache hat und der bloßen Verschönerung des eigenen Körpers dienen soll oder aber eine tiefere Bedeutung hinter dem gewählte Motiv stecken soll, ist natürlich jeder Frau selbst überlassen. Wichtig ist in jedem Falle einen qualifizierten, professionellen und allen voran begabten Tätowierer ausfindig zu machen, damit das lang ersehnte Tattoo zu einem echten Meisterwerk werden und die Betroffene lange Freude an diesem haben kann.